ean code nahrungsmittel

EAN Codes für Lebensmittel

Sofern Sie Ihre Lebensmittel nicht ausschließlich selbst verkaufen, beispielsweise über einen eigenen Onlineshop oder im Hofladen, etc., benötigen Sie in der Regel EAN Codes dafür. Für den Verkauf über Edeka, Rewe und ähnlichen Vertriebsstellen müssen die Produkte mit EANs versehen sein, da sich auf diese Weise ein reibungsloser und schneller Ablauf gewährleisten lassen kann.

Wichtig: Sie benötigen pro Produkttyp einen eigenen EAN Code, nicht für jedes Produkt einzeln! In der Praxis bedeutet das, verkaufen Sie z.B. 6er- & 10er-Eierkartons, so benötigen Sie 2 EANs, da Sie zwei Varianten anbieten. Unabhängig davon ist, wie viele Produkteinheiten davon jeweils verkauft werden.


Viele Kunden entscheiden sich für


So funktioniert der EAN Code auf Lebensmitteln

Ob Fisch oder Fleisch, Obst oder Gemüse, vor allem abgepackte Lebensmittel benötigen oftmals einen EAN Code, um über unterschiedliche Vertriebskanäle verkauft werden zu können. Der Grund dafür ist, dass viele Vorgänge im stationären Handel für den Einsatz von EANs ausgelegt sind. Durch die Nutzung der Codes lassen sich Dinge vereinfachen, wie beispielsweise die Überwachung des Warenbestandes, Zahlungsvorgänge an Kassen, EDV allgemein, und zahlreiche weitere.  

Als Hersteller können Sie die Codes beliebig Ihren Produkten zuteilen. Wichtig ist nur, dass es nie zu Überschneidungen kommt, also 2 oder mehrere verschiedene Produkte denselben EAN haben. Leiten Sie nun Ihre Lebensmittel an den Handel weiter, so werden dort in den Warenwirtschaftssystemen die jeweiligen Produkte neu angelegt. Dabei wird auch der EAN mit dem spezifischen Produkt verknüpft. Ab diesem Zeitpunkt können die Scanner an den Kassen nun die, als Barcode codierten, EANs erkennen und entsprechende Preise berechnen. 

Je nach Umfang des Warenwirtschaftssystems treten ebenfalls noch weitere automatisch Prozesse in Gang, wie Anpassung des Bestandes, Nachbestellungen, etc. 

Welche Lebensmittel benötigen einen EAN Code?

Wie bereits erwähnt, sind vor allem abgepackte Lebensmittel betroffen. Lose Waren, wie zum Beispiel Tomaten, Gurken, Äpfel, usw. aber auch Fleisch- und Fischprodukte kommen oftmals ohne eigene EAN aus. Was dabei die beste Entscheidung ist recht individuell und Ihr Vertriebspartner kann Sie diesbezüglich beraten.

Andere Lebensmittel wie Tee, Kaffee, Gewürze, usw.  lassen sich wiederum beinahe ausschließlich abgepackt verkaufen und benötigen dementsprechend gegebenenfalls EAN Codes. Dies ist allerdings unmittelbar an Ihre Vertriebskanäle geknüpft. Nicht jeder Anbieter verwendet EANs, einige nutzen auch eigene Codierungen. In diesem Fall vergibt auch der Verkäufer selbst den Code und nicht Sie als Hersteller. 

Sollten Sie EAN Codes benötigen, so finden Sie hier passende Angebote. Für gewöhnlich wird der Barcode einfach mit ins Produktetikett integriert. Worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie in unserem Beitrag über Barcode Größen. Um Barcodes zu erzeugen, haben wir für Sie das Programm Zint zum kostenlosen download bereitgestellt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7)
Loading...
Scroll Up